Über Dr. Tony Oranje

Dr. Oranje wurde in Lucknow (Indien) geboren; er wuchs in den Tropen auf, umgeben von diversen heimischen Tierarten.

Im Jahr 1989 studierte Dr. Oranje an der Universität Utrecht in den Niederlanden und schloss das Studium als "Doktor der Veterinärmedizin (DVM)" ab.

Dr. Oranje praktizierte in verschiedenen, allgemeinen Kliniken in Großbritanien zwischen den Jahren 1989 und 1993.

Besitzer der TAP

Danach kehrte er in die Niederlande zurück und war Besitzer der TAP Zelhem, einer alteingesessenen Klinik von 1839; diese gehört zu den größten Tierarztkliniken für Vögel.

Dr. Oranje entwickelte sich zu einem sehr guten Tierarzt im Bereich Vogelkunde.

1850

2017

Über 5000 Vögel jedes Jahr

Zu dieser Zeit behandelte Dr. Oranje über 5000 Vögel jedes Jahr (zusätzlich zu anderen Haustieren). Zu den "Patienten" zählten kleine Singvögel, Brieftauben, Papageien sowie größere Greifvögel.

Bei der Behandlungen der Vogelarten, fehlten ihm zunächst sowohl zugelassene als auch gut recherchierte Tierarzneimitteln, was ein elementares Hindernis darstellte.

 

Dr. Oranje wollte dies ändern und beschloss Arzneimittel für diese spezifische Gruppe von Tieren zu entwickeln.

Folgedessen gründete Dr. Oranje "Avimedical und Topet"

Mit "Avimedical" brachte er als erster ein Tierarztmedikament für Vögel mit europäischer Registrierung heraus.

Aktuell sind drei Medikamente mit einer vollständigen Registration in ganz Europa zu erhalten.

Um ein Medikament zu registrieren, müssen Tierarzneimittel nicht nur auf die Wirksamkeit untersucht werden, sondern auch ( manchmal genau so wichtig) auf die praktische Anwendbarkeit.

Vögel haben andere Strukturen als Säugetiere und es ist sehr wichtig sicher zu wissen, dass die Medikamente auch für Vögel geeignet sind und wissenschaftlich erprobt wurden.

Vorbeugung statt Heilung

Die Pflege der Vögel besteht aus tierärztlicher Behandlung mit geeigneten Medikamenten.

Doch Vorbeugung ist immer besser als die Heilung von Krankheiten. So entwickelte Topet speziell dafür ein Angebot von Ergänzungsmitteln, um die Gesundheit der Vögel zu optimieren.

Neben seine Bemühungen in der Entwicklung und Registrierung von Arzneimitteln, arbeitete Dr. Oranje auch noch weiterhin als Vogeltierarzt

Wir sind für SIE da!

Er behandelte sowohl Vögel in seiner Praxis, als auch viele Kunden, denen er aus der Ferne Ratschläge gab.

So können z.B. parasitäre Infektionen aus der Distanz beurteilt werden. Bei Einsendungen kleiner Mengen von kotproben, können diese auf Wurmerkrankungen, Kokzidiose und Bakterien mikroskopisch untersucht werden.

Nutzen Sie diese Gelegenheit mit dem Team von Dr. Oranje ihr Tiere das ganze Jahr gesund zu halten und sprechen Sie uns an.

Wir sind für SIE da!


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. oranje.

Lokale Kontaktperson: Waldemar Payk bietet Ihnen über 40 Jahre fundierste Erfahrungen im Taubensport mit zahlreichen Aszeichnungen an.

Über Dr. Tony Oranje

Dr. Oranje wurde in Lucknow (Indien) geboren; er wuchs in den Tropen auf, umgeben von diversen heimischen Tierarten.

Im Jahr 1989 studierte Dr. Oranje an der Universität Utrecht in den Niederlanden und schloss das Studium als "Doktor der Veterinärmedizin (DVM)" ab.

Dr. Oranje praktizierte in verschiedenen, allgemeinen Kliniken in Großbritanien zwischen den Jahren 1989 und 1993.

Besitzer der TAP

Danach kehrte er in die Niederlande zurück und war Besitzer der TAP Zelhem, einer alteingesessenen Klinik von 1839; diese gehört zu den größten Tierarztkliniken für Vögel.

Dr. Oranje entwickelte sich zu einem sehr guten Tierarzt im Bereich Vogelkunde.

1850

2017

Über 5000 Vögel jedes Jahr

Zu dieser Zeit behandelte Dr. Oranje über 5000 Vögel jedes Jahr (zusätzlich zu anderen Haustieren). Zu den "Patienten" zählten kleine Singvögel, Brieftauben, Papageien sowie größere Greifvögel.

Bei der Behandlungen der Vogelarten, fehlten ihm zunächst sowohl zugelassene als auch gut recherchierte Tierarzneimitteln, was ein elementares Hindernis darstellte.

 

Dr. Oranje wollte dies ändern und beschloss Arzneimittel für diese spezifische Gruppe von Tieren zu entwickeln.

Folgedessen gründete Dr. Oranje "Avimedical und Topet"

Mit "Avimedical" brachte er als erster ein Tierarztmedikament für Vögel mit europäischer Registrierung heraus.

Aktuell sind drei Medikamente mit einer vollständigen Registration in ganz Europa zu erhalten.

Um ein Medikament zu registrieren, müssen Tierarzneimittel nicht nur auf die Wirksamkeit untersucht werden, sondern auch (manchmal genau so wichtig) auf die praktische Anwendbarkeit.

Vögel haben andere Strukturen als Säugetiere und es ist sehr wichtig sicher zu wissen, dass die Medikamente auch für Vögel geeignet sind und wissenschaftlich erprobt wurden.

Vorbeugung statt Heilung

Die Pflege der Vögel besteht aus tierärztlicher Behandlung mit geeigneten Medikamenten.

Doch Vorbeugung ist immer besser als die Heilung von Krankheiten. So entwickelte Topet speziell dafür ein Angebot von Ergänzungsmitteln, um die Gesundheit der Vögel zu optimieren.

Neben seine Bemühungen in der Entwicklung und Registrierung von Arzneimitteln, arbeitete Dr. Oranje auch noch weiterhin als Vogeltierarzt

Wir sind für SIE da!

Er behandelte sowohl Vögel in seiner Praxis, als auch viele Kunden, denen er aus der Ferne Ratschläge gab.

So können z.B. parasitäre Infektionen aus der Distanz beurteilt werden. Bei Einsendungen kleiner Mengen von kotproben, können diese auf Wurmerkrankungen, Kokzidiose und Bakterien mikroskopisch untersucht werden.

Nutzen Sie diese Gelegenheit mit dem Team von Dr. Oranje ihr Tiere das ganze Jahr gesund zu halten und sprechen Sie uns an.

Wir sind für SIE da!


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. oranje.

Lokale Kontaktperson: Waldemar Payk bietet Ihnen über 40 Jahre fundierste Erfahrungen im Taubensport mit zahlreichen Aszeichnungen an.

Über Dr. Tony Oranje

Dr. Oranje wurde in Lucknow (Indien) geboren; er wuchs in den Tropen auf, umgeben von diversen heimischen Tierarten.

Im Jahr 1989 studierte Dr. Oranje an der Universität Utrecht in den Niederlanden und schloss das Studium als "Doktor der Veterinärmedizin (DVM)" ab.

Dr. Oranje praktizierte in verschiedenen, allgemeinen Kliniken in Großbritanien zwischen den Jahren 1989 und 1993.

Besitzer der TAP

Danach kehrte er in die Niederlande zurück und war Besitzer der TAP Zelhem, einer alteingesessenen Klinik von 1839; diese gehört zu den größten Tierarztkliniken für Vögel.

Dr. Oranje entwickelte sich zu einem sehr guten Tierarzt im Bereich Vogelkunde.

1850

2017

Über 5000 Vögel jedes Jahr

Zu dieser Zeit behandelte Dr. Oranje über 5000 Vögel jedes Jahr (zusätzlich zu anderen Haustieren). Zu den "Patienten" zählten kleine Singvögel, Brieftauben, Papageien sowie größere Greifvögel.

Bei der Behandlungen der Vogelarten, fehlten ihm zunächst sowohl zugelassene als auch gut recherchierte Tierarzneimitteln, was ein elementares Hindernis darstellte.

 

Dr. Oranje wollte dies ändern und beschloss Arzneimittel für diese spezifische Gruppe von Tieren zu entwickeln.

Folgedessen gründete Dr. Oranje "Avimedical und Topet"

Mit "Avimedical" brachte er als erster ein Tierarztmedikament für Vögel mit europäischer Registrierung heraus.

Aktuell sind drei Medikamente mit einer vollständigen Registration in ganz Europa zu erhalten.

Um ein Medikament zu registrieren, müssen Tierarzneimittel nicht nur auf die Wirksamkeit untersucht werden, sondern auch (manchmal genau so wichtig) auf die praktische Anwendbarkeit.

Vögel haben andere Strukturen als Säugetiere und es ist sehr wichtig sicher zu wissen, dass die Medikamente auch für Vögel geeignet sind und wissenschaftlich erprobt wurden.

Vorbeugung statt Heilung

Die Pflege der Vögel besteht aus tierärztlicher Behandlung mit geeigneten Medikamenten.

Doch Vorbeugung ist immer besser als die Heilung von Krankheiten. So entwickelte Topet speziell dafür ein Angebot von Ergänzungsmitteln, um die Gesundheit der Vögel zu optimieren.

Neben seine Bemühungen in der Entwicklung und Registrierung von Arzneimitteln, arbeitete Dr. Oranje auch noch weiterhin als Vogeltierarzt

Wir sind für SIE da!

Er behandelte sowohl Vögel in seiner Praxis, als auch viele Kunden, denen er aus der Ferne Ratschläge gab.

So können z.B. parasitäre Infektionen aus der Distanz beurteilt werden. Bei Einsendungen kleiner Mengen von kotproben, können diese auf Wurmerkrankungen, Kokzidiose und Bakterien mikroskopisch untersucht werden.

Nutzen Sie diese Gelegenheit mit dem Team von Dr. Oranje ihr Tiere das ganze Jahr gesund zu halten und sprechen Sie uns an.

Wir sind für SIE da!


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. Oranje

Lokale Kontaktperson: Waldemar Payk bietet Ihnen über 40 Jahre fundierste Erfahrungen im Taubensport mit zahlreichen Aszeichnungen an.